Kolumne Archiv

Die Kolumne wurde eingestellt!

Michael Jackson R.I.P.

Michael Jackson starb am 25.06.2009 in L.A. an Herzversagen. Der King of Pop soll auch einen Nachruf auf einer Rockmusik Seite bekommen, denn er war eine tragische Figur wie viele Rockstars. Mit dem meist verkauften Album Thriller hat er Maßstäbe gesetzt, auch in der Rockmusik. Seine Kindheit wurde ihm genommen, dafür hatte er großen Erfolg. Aber auch große Probleme, seine zahlreichen Operationen und die immer bleicher werdende Haut waren sicherlich nur ein Spiegel seiner inneren Zerrissenheit. Dazu kamen die Gerüchte und Prozesse wegen Pädophilie. Bei allem Erfolg ein einsamer Mensch der mit nur 50 Jahren starb. Seine Musik wird bleiben.

Bericht von der Musikmesse in Frankfurt am Main 1. bis 4. April 2009 !

Sind Konzert Tickets zu teuer?

Mal ehrlich, wieviel Konzert Besuche im Jahr könnt ihr euch noch leisten? Wer sich die Eintrittspreise z.B. für die kommende Bruce Springsteen Tour anschaut wird schlucken. Viele Konzerte sind sofort ausverkauft, wie Metallica oder Depeche Mode, Tickets gibt es dann nur noch von dubiosen Ticket Händlern oder Spekulanten bei Ebay zu astronomischen Preisen. Hier muss etwas geschehen und einige Konzertveranstalter gehen inzwischen auch gegen den Wiederverkauf vor. Die Musikindustrie jammert wie immer und offensichtlich ist es inzwischen so das am meisten beim Touren und Merchandise verdient wird. Aber sind die Ticketpreise noch gerechtfertigt? Was meint ihr?

Online-Voting

Sind Pink Floyd tot?

Für viele sind Pink Floyd ja schon mit dem Weggang von Syd Barret gestorben, für andere mit dem Ausstieg von Roger Waters. Nach dem Tod von Pink Floyd-Mitbegründer Richard Wright am 15. September 2008 sieht es jetzt wirklich nach dem Ende aus. Hatte man beim Live 8 Festival ja Hoffnung wirklich noch einmal eine Reunion Tour zu sehen, müssen wir uns jetzt wohl mit Auftritten von Roger Waters und David Gilmour begnügen. Schade!

Pink Floyd
Pink Floyd Wikipedia

 

Musiker-Witze

Jede Minderheit oder auch Berufsgruppe hat so ihre eigenen Witze. Das ist bei Musikern natürlich auch so. Bei Rock Bands trifft das am meistens die Bassisten oder Drummer, warum wohl?

Beispiel:

Wozu braucht eine Band überhaupt einen Schlagzeuger?
Einer muss ja schließlich den Bassisten zur Probe abholen, ihn waschen, anziehen - und dann so laut spielen, dass man ihn nicht hört.

oder:

Was hat drei Beine und das Arschloch oben?
Ein Schlagzeughocker!

Natürlich trifft es auch andere wie den Sänger:

Sagt die Sängerin beim Soundcheck zum Technicker: "Meine Stimme klingt immer noch so metallern, die Softness fehlt!!" Darauf der Technicker: "Tja, daran kann ich am Mischpult aber auch nichts ändern!"

oder den Gitarristen:

Die drei größten Gitarristenlügen:
- beim nächsten Stück spiele ich kein Solo
- meine Gitarre ist gestimmt
- ich kann mich nicht hören

oder auch die ganze Band:

Was denken Musiker während einem Live-Gig?
- Der Sänger: Die geile Schnitte in der ersten Reihe schnapp ich mir nach dem Konzert...!
- Der Keyborder: Mein Sound ist heute wieder so gut, ...so verdammt gut..., hach ist das heute wieder gut...!
- Der Gitarrist: Nach dem Auftritt dreh ich dem Mischer den Hals um...!
- Der Schlagzeuger: Wo bau ich bis zum nächsten Gig mein neues 18''er Pro Sonix ein... hmm...
- Der Bassist: E - E - E - E - A - A - A - A - B - B - B - B - A - A - A - A - ...

Hier einige Links zu Musikerwitzen:

http://www.musikerwitze.org/
http://witze-ueber-witze.de/musikerwitze.html
http://www.familie-ahlers.de/witze/musiker.html
http://www.2sound.de/musikerwitze.html
http://www.witze-fun.de/witze/kategorie/20
 

Music-Search

Gerade habe ich beschlossen meine Music Serach Seite vom Netz zu nehmen. Sie stammte noch aus Zeiten als wirklich gute umfassende Suchmaschinen noch nicht existierten. Heute wird man wohl seine Suche mit Google, AltaVista, Yahoo oder ähnlichem beginnen.
Aber es gibt auch noch andere Möglichkeiten wie zum Beispiel AllMusic AMG oder ArtistDirect (früher UBL). Spezielle Verzeichnisse für Noten, MP3 oder anderes kann man auch problemlos über die großen Suchmaschinen finden.

Billig Gitarren in Auktionen

PaulaImmer öfter kann man in bekannten online Auktionen oder in diversen Onlineshops recht billige Gitarrenkopien großer Vorbilder entdecken. Die einen warnen, die anderen sind begeistert. Ich wollte es wissen und habe mir für 98 Euro eine Les Paul Kopie ersteigert. Diese Paula trug keinen Namen (Identische werden unter verschiedenen Namen angeboten). Auf den ersten Blick sah sie gar nicht schlecht aus. Die Lackierung, ein dunkeles Sunburst, war gut ausgeführt. Ein Erstes in die Hand nehmen war auch ok, der Hals angenehm zu greifen. Natürlich war sie völlig verstimmt und nun ging es los. Sie ließ sich zwar stimmen, die Saitenlage war aber katastrophal. Von Bundreinheit keine Spur, ebenso die Stimmstabilität völlige Fehlanzeige. Nun habe ich schon so einige Gitarren eingestellt, bei dieser war mir die Lust aber nach zwei Stunden vergangen. Die Trussrod Schraube erwies sich als funktionslos, die Mechaniken als instabil. Der Sattel, der auch schief eingebaut war, hätte man als Erstes austauschen müssen. Der Grat zwischen halbwegs vernünftiger Saitenlage und Bundreinheit schien nicht zu existieren. Die Elektronik funktionierte, Volume arbeitete auf ca. 2 mm. Der Sound gar nicht mal so schlecht, aber Vorsicht, selbst bei minimalen Lautstärken durfte man der Box nicht zu nahe kommen, Feedback; beim Gain hochschrauben nur noch pfeifen, etwas für Feedback Freaks. Durch die hohe Saitenlage war sie eigentlich erst ab 3-5 Bund wirklich bespielbar. Hier kam mir die Idee, Open Tuning und Bottleneck und siehe da, mit leicht crunchy Sounds war sie hier ganz ok.
Die verwendeten Materialien waren von minderer Qualität, ob sich wirklich unter dem Furnier Holz befand, konnte ich nicht feststellen da ich keine Probebohrung machen wollte. Viele Besitzer haben aber dort bereits Spanplatte entdeckt. Nunja, für diesen Preis kann man wohl kaum mehr erwarten, fragt sich was die Hersteller, vermutlich in einem chinesischen Hinterhof, verdienen.
Mein Fazit: Für Anfänger (für die wird meist geworben) völlig ungeeignet, das Gitarrenspiel wird ihnen verleitet. Für 300-400 Euro bekommt man schon recht gute Instrumente. Empfehlen kann ich sie nur Leuten die sie als nette Zimmerdeko benutzen wollen, oder Gibson Besitzer die OnStage schon immer mal den jungen Pete Townshend geben wollten aber ihnen ihr Instrument zu schade war.


Das Ende der CD?

Sinkende Umsätze und ständiges Gejammer, das nur die Raubkopierer daran schuld seien, hört man von der Musikindustrie. Wer letztens das Interview mit Mando Diao in der Musik Express gelesen hat, der weiß wie die Plattenfirmen mit Ihren Lieferanten umgehen. Der Umgang mit dem Kunden ist auch nicht besser und bis heute habe ich nicht verstanden warum CDs in den USA billiger sind als in Deutschland, globaler Markt? Wahrscheinlich ginge es der Industrie besser wenn Sie Ihre Bands und Kunden besser behandeln und nicht nur an das schnelle Geld denken würden. Auch die Preispolitik für die Produkte spielt eine Rolle.
Jetzt setzen alle auf den Online-Verkauf und reden schon vom Ende der CD. Was wird dann aus dem Album als Gesamtkunstwerk, was aus dem Cover Artwork? Ich habe lieber einen Tonträger im Regal stehen und kann den Trend wieder hin zum Vinyl verstehen. Die alten Scheiben halten wenigstens lange, wie lange CDs und DVDs noch halten weiß keiner und die Download Dateien leben eh nur bis zum nächsten Festplattencrash.
Kauft Ihr lieber CDs oder bevorzugt Ihr den Download?

Nach Ende des Online-Voting  sah es so aus: 68% CD - 32% Download

Live oder Studio? Was meint Ihr?

Die eigentlichen Kunstwerke einer Band sind ja die Studioalben, ich persönlich möchte aber auch immer gerne gleich Live-Versionen hören. Im Studio ist ja vieles durch Technik möglich, gerne gesellen sich auch Studiomusiker und Gäste hinzu. Live kann man heutzutage zwar auch etwas manipulieren, aber hier zeigt sich eigentlich was eine Band drauf hat und ob sie es schaffen ihr Publikum zu motivieren. Was denkt Ihr?
Nach 3 Monaten Online Voting sah das Ergebnis so aus: 60 % Live - 40 % Studio

Heino und der Jugendwahn im deutschen TV

Da wird mal eine Volkstümliche Musiksendung abgesetzt ("Lustige Musikanten" ZDF) und da läuft doch unser Heino Amok, ja er ruft sogar zum Gebühren Boykott auf! Anarchie in Germany! Und dann hat er noch einen Jugendwahn bei den öffentlich rechtlichen Sendern entdeckt und möchte ein Programm für Senioren. Wir sollten ihn unterstützen. Senior ist man in Deutschland bereits ab 50 Jahre und wir Altrocker sind ja alle in die Jahre gekommen. Die Rockdinosaurier wie die Stones sind weit über 60. Also fordern wir ein Senioren gerechtes Programm und das kann ja nur heissen mehr Rockmusik im TV! Notfalls behaltet einen Euro der Gebühren ein, wie es Heino vorschlägt. Der Kerl rockt also doch!

Saubillig armer Rio

Immer wenn ich die Werbung von Media Markt höre, wird mir sau schlecht. Rio Reisers "König von Deutschland" als Werbeträger eines Marktes, der Teil eines Riesenkonzerns und typisch für den modernen globalisierten Kapitalismus ist. Geht "Macht kaputt, was euch kaputt macht!" jetzt nach hinten los? Wäre das im Sinne von Rio Reiser gewesen, einer der politischsten Songschreiber Deutschlands? Die Entscheidung für so etwas treffen ja nicht die Künstler oder ihre Erben, das machen meist andere Großkonzerne, in Reisers Fall Sony, an die er sich gebunden hatte. Hier wäre mehr Fingerspitzengefühl gefragt, aber wahrscheinlich wissen die jungen Produktmanager in den Firmen gar nicht mehr worum es dem Künstler mal ging. Aber für Geld verleihen ja auch ehemalige Kabarettisten  ihre Stimme an Werbeschweine. Auch christliche Politiker, die gerne schärfere Urheberrechtsgesetze fordern, bedienen sich ja mal einfach so bei einer Band die früher zu ihren Erzfeinden gehörte, den Rolling Stones die aber heute selber ein Großkonzern sind.
Wo soll das noch alles hinführen? Mir fällt dazu nur eine Textzeile aus "Fieber" von Wolf Maahn ein:

"Aber wo ist die Grenze der Besonnenheit wenn du einkaufst und John Lennon durch den Supermarkt hallt?"

In diesem Sinne, es muss nicht alles saubillig sein, es ist auch nicht nur der Preis der zählt und Geiz ist überhaupt nicht geil!

Musikmesse 2007

Musikmesse 2007Es war wieder einmal so weit, die größte Musikmesse und die Prolight + Sound öffnete vom 28.-30.3. für Fachbesucher und am 31.3. für alle Musikinteressierten ihre Tore. Mit 108.000 Besuchern und 2.400 Ausstellern konnte die Messe ein deutliches Plus verzeichnen. 250 Musik-Events mit Stars aller Musikrichtungen bildeten das Rahmenprogramm. Neu in diesem Jahr waren die Halle 1.2 bow, Zupf- und Streichinstrumente und Zubehör und in der Halle 4.2 musikbiz mit Tonträger-Labels. Musikverlage, Presswerke, Konzertveranstalter usw. Hier hielt sich die Beteiligung allerdings noch in kleinem Rahmen. Auch die verschiedenen Veranstaltungsbereiche wurden um die musikbiz Stage erweitert, auch viele Aussteller präsentierten diesmal ihre eigenen Bühnen. Großen Wert legt die Messe auf den Nachwuchs. Es ist wichtig das die Kunden von Morgen nicht nur den PC oder den MP3 Player bedienen können, sondern auch noch ein Instrument spielen. Im Forum 1 gab es während der gesamten Messe Musik-Mitmach-Aktionen für Kinder unter dem Motto "musik4kids". Auch die Entscheidung der SchoolJam - mehr Power für junge Talente, fand am letzten Messetag statt, die Gewinner PEACHBOX aus Paderborn.

Den ganzen Artikel lesen...............

Van Halen wird in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen

Van Halen Pressefoto Warner ©Ob man wirklich zum Olymp des Rock gehört wenn man in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wird? Wenn wir mal davon ausgehen das es so ist, dann freut es mich besonders das Eddie van Halen diese Ehre zuteil wird. Er gehört für mich zu den ganz großen Nach-Hendrix Gitarristen weniger wegen seiner Technik oder den Songs, sondern seiner Bedeutung für den Rock der 80er Jahre. Die E-Gitarre bekam nicht nur Streifen sondern wurde wieder bedeutungsvoll. Van Halen hat eine unmenge junger Leute wieder zur Gitarre greifen lassen. Gerade nach seinen vielen gesundheitlichen und privaten Problemen ist das eine schöne Anerkennung für ihn. Ob bei der Aufnahmezeremonie am 12. März 2007 David Lee Roth dabei sein wird steht noch in den Sternen, wäre aber zu hoffen. Inzwischen hat Eddies Sohn den Bass in der Band übernommen.
Neben Van Halen werden in diesem Jahr Grandmaster Flash & the Furious Five, R.E.M. The Ronettes und Patti Smith aufgenommen. Damit zieht auch der Hip Hop ein. Die Stooges (mit Iggy Pop) und The Monkees mußten leider draussen bleiben, dies wurde in der amerikanischen Presse heftig kritisiert. Wer aufgenommen wird entscheidet eine 500-köpfige Jury der Musikindustrie.

Links:
de.wikipedia.org/wiki/Rock_and_Roll_Hall_of_Fame
www.rockhall.com/
www.van-halen.com/
de.wikipedia.org/wiki/Van_Halen

"Live without a Net" DVD - Order now at Amazon!

Ring, Ring on TV 2

Vor zwei Monaten hatte ich über die Umfrage von Sozioland berichtet, hier nun die Umfrage Ergebnisse:

Ergebnisse der Umfrage von Sozioland
Schlechte Noten für deutsche Musiksender

sozioland präsentiert die Ergebnisse der "Musikfernsehen"-Umfrage
Laut einer sozioland-Umfrage sind mehr als die Hälfte aller Befragten mit dem Musikangebot im TV unzufrieden; Beliebtester Moderator: Markus Kavka.
In einer breit angelegten Umfrage untersuchte sozioland, das Online-Meinungsportal der Respondi AG, mit Unterstützung von Pop100, die Meinung des TV-Publikums zum Musikfernsehen. Die knapp 5.400 Teilnehmer/innen wurden zwischen Ende Juli bis Anfang September 2006 unter anderem zu einzelnen Sendern, Musikformaten, der Musikauswahl und den Moderatoren befragt. Das Ergebnis kann die Branche und insbesondere die beiden großen Sender MTV und Viva nicht zufrieden stellen: Die Mehrzahl der Befragten ist mit dem Angebot an Musikprogrammen unzufrieden. Der beliebteste Moderator ist laut Umfrage Markus Kavka (MTV), vor der von MTV geschassten Sarah Kuttner und Nora Tschirner, ebenfalls MTV.
Weitere Ergebnisse der Umfrage, sowie eine ausführliche Studie, einen Tabellenband (aufgeschlüsselt nach Alter, Geschlecht) und offene Kommentare zum Herunterladen, finden Sie unter folgendem Link:
/www.sozioland.de/7482_mtviva.php

Rockpalast beliebtestes Musikformat
Bei aller Schelte, Unentschlossenheit und Skepsis stellt sich die Frage, was den Zuschauern eigentlich am Musik-TV gefällt. So fragte sozioland auch die beliebtesten Musiksendungen und VJs ab. Die Rangliste der populären Formate führt mit hauchdünnem Vorsprung MTV Noise an. Die Show mit wechselndem Themenspecials bekam von 21,9% der Befragten eine gute Note. Auf Platz Zwei folgt dann aber schon direkt mit Rockpalast eine Nicht-Musiksenderproduktion. Für die WDR-Ausstrahlung von Konzerten können sich 21,1% erwärmen.
Den Bronze-Rang nimmt brand:neu, ebenfalls MTV, mit 17,7% ein. Es folgen Get The Clip (Viva Plus; 16,6%), TRL (MTV; 15,4%), Die Ultimative Chartshow (RTL; 13,9%) und Tracks, das hochgelobte wöchentliche Arte-Musikspecial mit 12,9%. Das regelmäßige Chartevent The Dome stößt bei 10,6% der Befragten auf Zustimmung. Überraschend fällt die Abstimmung hier nicht aus: Clipstrecken, Videoneuvorstellungen, Musikspecials und Konzertaufzeichnungen dominieren, wobei in die Phalanx der Musiksender auch Shows anderer Programme Eingang gefunden haben.

Bravo wird 50 und was hat das mit Rock zu tun?

Bravo 1Das deutsche Jugendmagazin Bravo wird 50 und das wird kräftig gefeiert. Ausstellung im Museum, große Gala, CD, Bildband und und........ Aber was hat das mit einer Rockpage zu tun? Naja, sind Tokio Hotel keine Rockband? Ich hab schon schlimmeres gehört und Gibson macht sogar Werbung mit der Band. Und bei der Gala sind ja auch noch Silbermond und Roxette dabei. Gedacht war die Bravo ja als Zeitschrift für Film und Fersehen. Was fällt einem so ein bei Bravo, Dr.Sommer, Starschnitt etc. Winnetou gehörte in meiner Jugend auch dazu aber auch Elvis, dann die Beat Ära und der Rock. Bravo war bei Touren der Beatles und Jimi Hendrix ebenso dabei wie bei Bon Jovi oder Guns'n'Roses. Also ist Tokio Hotel ok aber ob man in 50 Jahren noch über sie spricht wird sich zeigen. Also hat Bravo auch eine Berechtigung auf einer Rockseite gewürdigt zu werden!

Bravo
BRAVO wird 50! Zur Geschichte der Jugendkultur in Deutschland
Bravo wird 50
Die "Bravo" wird 50 - Ein halbes Jahrhundert Jugendkultur - ARD

Ring, Ring on TV

Wer heute am Fernsehen Musiksender anzappt, der wird wahrscheinlich bei Werbung von Klingeltönen, angeblich Erwachsenen die sich fast umbringen und merkwürdige Dinge mit Tieren tun, Autotuner oder dümmlichen Spielshows landen. Was ist geworden aus den Musiksendern und überhaupt mit Musik im TV?
Diese Frage musste ich mir auch Stellen als eine Email mit dem Titel "Ringtone killed the Videostar? Sozioland startet eine Umfrage zum Thema Musikfernsehen"  bei mir landete.
Als MTV damals auf Sendung ging wurde der Untergang der Live Musik und das Video als Kunstform proklamiert. Naja, es hat tolle Videos gegeben, die aber heute kaum noch zu sehen sind. Mit der Live Musik sieht es auch nicht gut aus, nur noch der Rockpalast darf sich zu unchristlichen Zeiten zeigen. Überall läuft der Ausverkauf, der BBC stellt nach Jahrzehnten "Top of The Pops" ein, der  Rundfunk aus Bayern killt den "Zündfunk".
Woran liegt das? Ist es wirklich der Konsument der das alles nicht mehr hören und sehen will oder steckt da die immer jammernde Musikindustrie dahinter die einen neuen Markt riecht? Mit Klingeltönen wird ja teilweise mehr Umsatz gemacht als mit CDs und neuerdings landen die sogar in den Charts. Vielleicht bin ich einfach zu alt um das zu verstehen.

www.zuendfunk-retten.de | www.petitiononline.com/zundfunk/petition.html  

Umfrage: http://www.sozioland.de/4482_mtviva.php?type=b55c75f4

BBC Top of the Pops | MTV | Rockpalast

Rock me Amadeus

Hendrix - MozartKann eine Rockmusik Seite das Mozart Jahr ignorieren? Was hat Mozart mit Rockmusik oder gar mit Jimi Hendrix zu tun? Hatte Falco recht?
Naja, ich zumindest als Mozart Liebhaber kann es nicht ignorieren. Vor 250 Jahren wurde Joannes Chrystostomus Wolfgang Theophilus Mozart geboren. Eigentlich mag ich es nicht besonders, wenn aus einem solchen Anlaß plötzlich ein riesen Rummel gemacht wird. Anderseits hat man in diesem Jahr die Gelegenheit tolle Konzerte und Veranstaltungen zu besuchen. Empfehlen kann ich die Mozart Brief Lesungen von Klaus Maria Brandauer, ein tolles Erlebniss!
Jimi Hendrix wird am 27.11.1942 als Johnny Allen Hendrix geboren, auch er vereinfacht seinen Namen wie Mozart, der sich später Wolfgang Amadeus Mozart nennt. Beide beginnen früh Musik zu machen, für Mozart wird es aber schon ab 5 Jahren nichts mehr anderes geben als Musik. Jimi geht erst zur Armee um danach in verschiedenen Bands zu spielen und sich dann seiner Musik ganz zu widmen. Mozart lebt wie ein moderner Rockstar on the road. Er ist ständig in Europa unterwegs aber nicht im komfortablen Tour Bus sondern oft tagelang in der Kutsche, auf holprigen oder matschigen Wegen. Er gibt viel Geld für extravagante Kleidung aus, wie Jimi. Beide verdienen recht gut aber vom Geld bleibt zum Schluss kaum etwas übrig. Mozart gehörte in seiner Zeit zu den absoluten Spitzenverdiener, zu Unrecht wird er in alten Filmen oder Biografien als Hungerleider dargestellt. Aber er lebt halt auf grossem Fuss und gibt reichlich aus. Jimis Einnahmen bleiben bei dubiosen Manager und Labels hängen. Beide sterben in jungen Jahren, Mozart mit 35, Jimi mit 29 Jahren. Obwohl von beiden die Todesursachen recht klar sind, gibt es abenteuerliche Spekulationen. Bei Mozart hält sich bis heute das Gerücht er sei vergiftet worden und der Name Antonio Salieri fällt oft. Bei Jimi gehen die Spekulationen vom Selbstmord über Heroin Tod bis zur CIA Verschwörung.
Für mich waren beide ihrer Zeit weit voraus. Mozart war im Prinzip der erste freischaffende Musiker. Er griff Themen in seinen Opern auf, die selbst der Literatur kaum zugänglich waren. Seine Kompositionen waren sehr komplex. Jimi revolutionierte den Gitarren Sound. Er zeigte auf der Bühne Dinge, die von den Rolling Stones nur besungen wurden. Er spielte als Farbiger vor weissem Publikum, was in den sechziger Jahren noch nicht üblich war.
Aber was sie für mich am meisten verbindet: Egal ob man ihre Musik mag oder nicht, sie wird einem nie unberührt lassen!

Und hatte Falco recht? Nein, Mozart hat nicht gerockt aber er hat ein ähnliches Leben geführt und das gleiche Schicksal genommen wie in modernen Zeiten viele Rockmusiker.
Egal ob Mozart Jahr oder nicht, man sollte ihn immer hören und wird ihn immer hören, genau wie Jimi!

Mozart ARD | Jimi Hendrix Portal | Mozart 2006

Musikmesse Frankfurt 2006

Vorführung VoxDie internationale Musikmesse Frankfurt fand in diesem Jahr vom 29.März bis zum 1.April statt. Es ist die Internationale Fachmesse für Musikinstrumente, Musiksoftware und Computerhardware, Noten und Zubehör. Die Fachbesucher-Tage waren vom 29.03. bis 31.03.2006 von 9 - 18 Uhr und der Publikums-Tag am 01.04.2005 von 9 - 18 Uhr.  Parallel fand wieder die Fachmesse Prolight + Sound statt. Mit 101.166 Besuchern hat die Messe erstmalig die 100.000 Besucher Marke überschritten. Besucher und Aussteller waren zufrieden. Die Talsohle der Musik Branche scheint überschritten und die Konjunktur Prognosen sind gut. Es wurde durchweg gut geordert auf der Messe. Bezeichnend fand ich die schnelle Zunahme der Sold Schilder im Fender Custom Shop und die Teile sind ja nicht gerade billig!

Inzwischen traditionell wurde am Vorabend der Musikmesse der Frankfurter Musikpreis 2006,  verliehen. Preisträger in diesem Jahr Peter Gabriel, dem sein Preis von der SchlagzeugeOberbürgermeisterin der Stadt Frankfurt am Main, Petra Roth, feierlich überreicht wurde. Fast jeder kennt seine legendären Hits wie „Sledgehammer“, „Biko“ oder „Big Time“. Seine Videos gelten als Meilensteine der Popkultur.
Er erhält den Preis, weil er mit seinem kreativen Schaffen, seinen Auftritten und durch die Förderung junger Talente einen wichtigen Grundstein für die Zukunft der Rock- und Popmusik gelegt hat. Die Jury ehrt ihn als einen führenden Musiker in der europäischen Rockmusik für sein musikalisches Schaffen und sein künstlerisch-soziales Wirken. Er ist ja aktiv bei Amnesty International und hat die Organisation Witness gegründet, die Video Kameras verteilt um Menschenrechtsverletzungen zu dokumentieren.

Durchforstet man die Tagespresse, fällt einem auf das dort hauptsächlich die Gimmicks vorgestellt werden. LED blinkende Verstärker und Gitarren, leuchtende Keyboard Tastaturen (spielen nach Lämpchen), der elektronische Drum-Overall oder schöne Gitarren die von noch schöneren Models in die Kamera gehalten werden. Klar, das gibt es auch alles aber auch viele schöne und praktische Neuerungen.

Den ganzen Artikel lesen....

Eröffnung der Ausstellung Rockpalast Fotografien am 17.Februar 2006 im rock’n’popmuseum Gronau

Plakat zur AusstellungRockpalast, das sind nicht nur die Bilder die man im TV sieht, es steckt ein großes Team und viel Arbeit dahinter. Wie groß das Team ist kann man auf dem schwarzen Rockpalast Brett, das Teil der Ausstellung ist, sehen wenn man die Stabliste betrachtet. Ein Teil dieses Teams sind seit zehn Jahren die Fotografen Rainer Leigraf und Thomas von der Heiden. Leider bekommt man normalerweise kaum etwas von den Fotos zu sehen, sie werden zu Promotion Zwecken oder wenige im Internet gezeigt. In den zehn Jahren haben sich aber sehr viele Fotos von über 400 Bands angesammelt. Schon längere Zeit dachten die Beiden darüber nach was man mit den Fotos noch anstellen kann, ein Bildband (der hoffentlich doch noch irgendwann erscheint) war eine Idee, die andere eine Ausstellung. Welcher Ort könnte passender sein als das deutsche Rock'n'Popmuseum in Gronau.
Zur Eröffnung, stilecht mit gereichten Sekt und Häppchen, gab es ein kleines Podium. Nach einer kurzen Begrüßung durch Andreas Bomheuer, den Geschäftleiter des Museums, moderierte Alan Bangs das Gespräch mit den beiden Fotografen und Peter Rüchel.  
Den ganzen Artikel lesen....

Links: WDR Rockpalast | Rockpalast Archiv | rock’n’popmuseum Gronau


Angie it's only Rock'N'Roll but I like it......

Deutschland hat inzwischen die erste Frau als Kanzlerin und während man hierzulande in diesem Alter von der Firma längst in Frühpension geschickt wird, gehen die Rolling Stones wieder auf Welttournee. Waren es die Rolling Stones die Angela Merkel zum Wahlerfolg geholfen haben? Die CDU spielte ja während der Auftritte von Frau Merkel gerne den Song "Angie". Dafür wurden ganz ordnungsgemäß GEMA Gebühren bezahlt. Dann meldeten sich aber die Stones zu Wort denen die Aufführung bei Wahlkampf Veranstaltungen nicht gefiel. Auf einen Rechtsstreit wollte man sich aber nicht einlassen. Hier taucht die interessante Frage auf in wie weit das Urheberrecht des Künstlers ihm erlaubt wo und in welcher Form seine Stücke zu hören sind. Ob sich die CDU allerdings wirklich den Text von Angie angehört wird ist fraglich. "With no loving in our souls, and no money in our coats, you can't say, we're satisfied" passt ja irgendwie zur Lage der Nation und diese Frage scheint ja auch berechtigt "All the dreams we held so close, seemed to all go up in smoke, let me whisper in your ear, Angie, Angie, where will it lead us from here?".
Der Ärger ist bestimmt vergessen und vielleicht sehen wir ja Frau Merkel bei einem Stones Konzert in Deutschland auf der Bühne zu einem gemeinsamen Jam oder doch zumindest irgendwo im VIP Bereich. Wäre es nicht an der Zeit für einen Rock-Minister?

http://www.angela-merkel.de
http://www.rollingstones.com

Abmahnungen und kein Ende

Das man mit Abmahnungen sehr viel Geld verdienen und dazu behaupten kann man rette die arme Musikindustrie ist nichts Neues. Ging es bisher MP3 Anbietern an den Kragen werden jetzt neue Kunden gesucht. Formal rechtlich ist das ja alles ok, jedem Künstler steht natürlich das Urheberrecht zu. Leider wird aber nicht mit gesundem Menschenverstand gehandelt, denn oft entsteht ja kein wirklicher Schaden. Und das einen bösen Brief schreiben 1600,- Euro oder mehr kosten soll ist für mich nicht ganz nachvollziehbar. Seit März 2005 geht es jetzt den Seiten an den Kragen die deutsche Lyrics bereit gestellt haben. Viele Webmaster traf es wie ein Blitz aus heiterem Himmel da sie sich keiner Schuld bewusst waren. Würde es nur um das Urheberrecht und das Wohl des Künstlers gehen wäre eine einfache Email mit Frist an die Website Betreiber ja ausreichend gewesen. Die Vorgehensweise läßt jedoch starke Zweifel an den wirklichen Gründen der Abmahnung aufkommen.
Wenn es den Anwaltskanzleien wirklich um die Urheberrechte der Künstler geht, sollten sie genauso wie Organisationen (GEMA, IFPI) den Homepagebetreibern endlich mal klare und verständliche Anleitungen nach dem Motto "erlaubt oder verboten" oder "wie legalisiere ich meine Inhalte" verfügbar machen.

Interessengemeinschaft Songtexte
Abmahnwelle e.V.
Admonitiologie - Die Lehre von der Abmahnung für Homepage-Betreibende

 

2005 das Jahr der Reunions?

Es ist schon erstaunlich wenn man den Tour Kalender anschaut. Da tauchen viele Bandnamen auf von denen man seit Jahren nichts gehört hat. Bei Oldie Festivals findet man sogar Namen, von denen man vermutet hatte, sie seien schon seit Jahren tot. Neu Platten gibt es plötzlich von Bands wie Saga oder Journey. Woran liegt das? Brauchen die Leute einfach Geld oder gibt es einen Bedarf nach alter, handgemachter Musik nach all den Superstars und HighTech Pop?
Ich weiss es nicht aber zwei Super Reunions gab es in diesem Jahr für mich. Das erste waren Cream die im Mai die Royal Albert Hall mehrfach füllten. Sie sind immer noch super und lange hatten die Fans auf diesen Moment gewartet. Vielleicht hatten sie sich im Angesicht der schweren Erkrankung von Jack Bruce besonnen. Ob es weitere Aktionen gibt ist nicht klar aber wir dürfen uns auf eine DVD freuen.
Das andere Highlight gab es zum Live8, Pink Floyd mit Rodger Waters! Obwohl die beiden Protagonisten Gilmore und Waters sonst nur noch über Anwälte kommunizieren, hatten sie sich für die Neuauflage von Bob Geldof's Live8 zusammen gefunden. Weiter Aktionen sind jedoch nicht zu erwarten, das Angbot eines US Tour Unternehmens über 100 Millionen Dollar schlugen sie aus.



SonorEs war mal wieder soweit, vom 6. bis 9.April 2005 öffnete die wohl größte und wichtigste internationale Musikmesse in Frankfurt die Tore. Parallel dazu fand wieder die Prolight+Sound, die Fachmesse für Veranstaltungstechnik statt.

Rund 93.000 Fachleute und Besucher aus gut 100 Länder machten sich ein Bild von den neuesten Entwicklungen und Trends für Musikinstrumente, Kommunikations- und Veranstaltungstechnik.

Rythm  ’N’ Business war das diesjährige Motto der Messe. 2250 Firmen aus 53 Ländern folgten dem Aufruf. Insgesamt war man zufrieden,  sowohl mit den Besucherzahlen als auch mit dem Absatz. Positive Resonanz auch bei der Prolight+Sound mit 717 Unternehmen aus 37 Länder. Ein großes Rahmenprogramm mit vielen Veranstaltungen, Konzerten, Vorträge, Workshops und Preisverleihungen rundeten die Messe ab.


Den ganzen Artikel lesen.........


Rockpalast DVDs 3.Staffel

Peter Rüchel war fast 30 Jahre Redakteur des Rockpalast. Nach seiner Pensionierung ist Herr Rüchel nicht untätig, sondern bemüht sich möglichst viele Rockpalast Konzerte auf DVD heraus zu geben. Das ist mitunter kompliziert da die Rechte jeweils geklärt werden müssen. Um so erfreulicher das bereits die dritte Staffel am 24.März erscheint.

Rockpalast DVD 3.StaffelLITTLE STEVEN AND THE DISCIPLES OF SOUL  - DVD Info
Grugahalle Essen (1982) und Loreley (1984)
Little Steven - At Rockpalast DVD - order now at Amazon !

LEVEL 42 - DVD Info
Zeche Bochum, 29.10.1983 und Grugahalle Essen, 13.10.1984
Level 42 - At Rockpalast DVD - order now at Amazon !

GRAHAM PARKER & THE RUMOUR - DVD Info
WDR Studio L Köln, 23.10.1978 und Grugahalle Essen, 18.10.1980
Graham Parker - At Rockpalast DVD - order now at Amazon !

GOLDEN EARRING - DVD Info
Sartory Säle Köln, 5.6.1982
Golden Earring - At Rockpalast DVD - order now at Amazon !

NILS LOFGREN - DVD Info
WDR Studio L Köln, 18.5.1976 und Grugahalle Essen, 6./7.10. 1979
Nils Lofgren - At Rockpalast DVD - order now at Amazon !


Rockmusik und Flutkatastrophe

Das Rockmusik und Charity Tradition hat (siehe DVD Tip) ist bekannt. Es ist ja auch schön, wenn Personen des öffentlichen Lebens sich für eine gute Sache einsetzen. Die Tsunami Katastrophe in Asien hatte auch Auswirkung auf die Rockmusik. Als erstes wurden Titel wie "Die perfekte Welle" von Juli, "Land Unter" von Grönemeyer und "Die Flut" von Witt/Heppner aus den Radioprogrammen gebannt. Die Toten Hosen spendeten die Einnahmen ihres Konzertes an Ärzte ohne Grenzen, Sting machte ein Konzert in Bangkok zur Charity Veranstaltung und auch das Roskilde Festival spendete einen großen Betrag. Cliff Richard, Boy George, Chris Rea und Olivia Newton-John wollen den Titel "Grief Never Grows Old" aufnehmen. Der amerikanische Sender NBC veranstaltete ein Konzert mit Madonna, Kravitz, Elton John und Eric Clapton. Letzterer wird wiederum ein Konzert in Cardiff, England am 21.1. veranstalten. Linkin Park haben gleich eine Stiftung "Music for relief" ins Leben gerufen. In Deutschland gibt es auch Aktionen, so ein Konzert der Universal Music am 20.1. in der Berliner Columbiahalle mit Juli (werden die "den Titel" spielen??), Max Herre, H-Blockx, Virginia jetzt und anderen. In Ingolstadt findet am 27.1. Rock for Asia statt. Zahlreiche andere Aktionen und Konzerte finden zur Zeit statt.

Wenn Sie auch spenden wollen können Sie sich bei spenden.net über die verschiedenen  Organisationen informieren.


Buchbesprechung

Nur für Erwachsene  Rock- und Popmusik: zensiert diskutiert unterschlagen

Nur füe ErwachseneDen Titel "Nur für Erwachsene" finde ich etwas verwirrend für das ansonsten hoch interessante Buch. Hier geht es um Zensur! Für echte Rockmusik Fans die sich auch gerne mal Gedanken über die Musik machen, ist dieses Buch unbedingt zu empfehlen.
Der Inhalt gliedert sich in zwei Hauptteile, dem ersten Aufsätze zum Thema und dem zweiten den Abbildungsteil. Im Abbildungsteil geht es um Motive für die Zensur von Platten- und CD-Cover wiederum aufgegliedert nach Sex, Frauenfeindlichkeit, Verletzung von Moral, Sitte und Anstand, Gewaltdarstellung und Gewaltverherrlichung und Political Incorrectness. Der dritte Teil ist ein lexikalischer, alphabetisch aufgelistet.      Artikel weiter lesen.............

Order now at Amazon!



50 Jahre Rock?

In diesen Tagen feiern wir angeblich 50 Jahre Rockmusik. Möchte wissen wer sich dieses Datum hat einfallen lassen. Weil Bill Haley mal einen Hit hatte der was mit Rock zu tun hat? Irgendwie merkwürdig denn wer mag schon so genau sagen wo der Blues, Rythm and Blues zum Rock'n'Roll geworden ist und war es wirklich ein Weißer der ihn gespielt hat? In Deutschland wissen wir jetzt genau Bescheid denn der Rock Sender ZDF hat den besten Rock Experten Thomas Gottschalk verpflichten können uns aufzuklären. Und das hat er ja dann getan mit einer Allstar Band unter Leitung eines weiteren Rock Experten, Dschingis Khan Mandoki. Und der einzige wirkliche Held am Abend war natürlich ein Rock'n'Roll Urgestein, kein geringerer als Michail Gorbatschow der ja durch seine Rockshow "The Wall" (oder war das doch jemand anderes?) bekannt wurde. Na da durfte doch der pfeiffende Klaus Meine von den Scorpions nicht fehlen, die durften als Einzige einen aktuellen Titel spielen, Heimvorteil? Toller Auftritt von Bill Wyman stellvertretend für die Stones, was wollte er uns sagen?
Und die herrlichen Erklärungen von Thommy Gummibären-Post-Rocker. Oder war es doch nur ein Special des Musikantenstadl? Super, da kann ich nur sagen es muß ein Rock durch Deutschland gehen.

P.S.: Natürlich gibt es die CD zur Sendung erschienen, zum ZDF passend im Weltbild Verlag!

ZDF 50 Jahre Rock    50 Jahre Rock Stern


Musikmesse Frankfurt 2004

Messe FrankfurtVom 31.03. bis 03.04.2004 fand in Frankfurt wieder einmal die internationale Musikmesse statt. Pyromarsch war für Euch vor Ort und berichtet, natürlich etwas subjektiv aus den Augen eines Hobby Rock Gitarristen. 1470 Unternehmen aus 50 Ländern zeigten vom Stativ über Kirchenorgeln, handgebaute Violinen, Pianos mit Internet Anschluß bis zur E-Gitarre und digitalen Effekten alles was man zum Musik machen braucht. Parallel fand die Prolight & Sound statt, die Veranstaltungstechnik, Beschallung Licht- und Lasertechnik präsentiert. Natürlich geht es bei der Messe neben dem Vorstellen neuer Produkte hauptsächlich um den Verkauf und so sind die ersten 3 Tage dem Fachbesucher vorbehalten. Dem interessierten Publikum und Amateur Musiker gilt der Publikumstag, leider in diesem Jahr wirklich nur noch ein Tag, der zweite wurde aus wirtschaftlichen Gründen gestrichen, das führte natürlich zu großem Andrang.              Artikel weiter lesen............


The Real Axeman....oder der Rockgitarrist

Zwei Dinge lassen mich über den Rockgitarristen nachdenken, die bevor stehende Musikmesse aber vor allem die Ausstellung Stromgitarren (siehe Homepage Tip). Wer genau die ersten Tonabnehmer auf die Gitarre geschraubt hat weiss man gar nicht so genau aber es waren Blues Men wie Muddy Waters und B.B.King die den elektrischen Blues nach Chicago brachten und ihm zum Erfolg verhalfen. Dann kamen die Rock'N'Roller wie Chuck Berry und während in England Leute wie Clapton und Townshend vom Blues zum Rock aufbrachen holte Mr.Chandler einen jungen Gitarristen aus Amerika nach England der wie kein Anderer die Rock Gitarre revolutionieren sollte: Jimi Hendrix - er inspirierte Generationen von Gitarristen. Der Guitar Man kommt wohl in der Band oder Girl-Aufreiß Hirarchie gleich nach dem Sänger, manchmal ist er ja auch beides in einer Person und so der unangefochtene Frontman. Aber es gibt auch den eher introvertierten Rythmus Gitarristen, der fast so cool ist wie der Bass Player. Wie wichtig das acten und posen ist konnten wir gerade in dem netten Streifen "School of Rock" sehen. Der echte Rock Guitar Player würde auch nie den Titel Sir von der Queen in Empfang nehmen wie ein Sänger (siehe Richards - Jagger). Wie sangen doch die Byrds: "So you want to be a Rock'N'Roll Star then listen now to what I've got to say - Just get an electric guitar and take some time and learn how to play" oder frei nach Neil Young "Rock'N'Roll Guitar will never die"......... Hendrix, Clapton, Page, Townshend, Richards, Nugent, Zappa, Vai, Satriani, Schenker, Winter, West....... es ist hier natürlich nicht möglich alle großen Gitarristen aufzuzählen aber einen möchte ich noch nennen der in den achtzigern die Gitarre wieder belebt hat und wiederum viele Newcomer zur Gitarre brachte: Eddie Van Halen (ich hoffe es geht ihm wieder besser!).


Deutschland such den.....

was weiss ich denn nicht alles. Es begann wohl mit den Superstars, die sich inzwischen im Dschungel in Kakerlacken wältzen, die Politsatire Scheibenwischer suchten schon den Super Kanzler. Aber mal im Ernst, klar wer möchte nicht berühmt sein, aber das es bei solchen Reality Soaps nicht um Qualität geht sondern um Quoten, Werbeeinnahmen und schnelle Produkte ist ja kein Geheimniss. Und da liegt ein großes Problem der stets jammernden Musikindustrie in diesen Tagen. Es wird viel Geld in die Werbung für kurzlebige Produkte gesteckt, ja früher hießen die Musiker. Man hat zwar noch die Hits des letzten Jahres im Ohr aber kaum jemand kennt noch die Namen der Interpreten. Hallo, wacht auf und fördert wieder Qualität und untestützt die Künstler nicht nur ein paar Tage! Joni Mitchell meinte in einem Interview zum Thema Musikindustrie "früher waren das Gangster die Musik mochten, heute sind das Gangster die Musik gar nicht kennen"!


Rock'n'Roll XMAS

Nein, Rock'n'Roller, Rocker, Metaller and so on haben mit großen Gefühlen und sentimentalen Dingen angeblich nichts am Hut. Und dennoch hat fast jede Band, auch und gerade die der Heavy Fraktion ihre obligatorische Feuerzeug Schwenk Ballade im Programm. So ähnlich verhält es sich mit Weihnachten das der echte Rock Fan natürlich nicht feiert. Verwunderlich das sich auch hier oft ein Weihnachtslied auf so mancher Rock-Platte versteckt. Man muss die versteckten Songs aber gar nicht suchen, dafürs gibt es eine Unmenge verschiedener Weihnachts-Rock-Sampler.

XMAS Rock CDs

Eine sehr schöne und auch eine der ersten CD Serien ist "A Very Special Christmas". Hierauf finden sich Interpreten wie die Eurythmics, Bruce Springsteen, Sting, U2, Bon Jovi, Tom Petty aber auch Run-D.M.C, Madonna und viele andere. Die Serie wird inzwischen auch von einer Live CD mit Eric Clapton, Tracy Chapman, Sheryl Crow und Bon Jovi neben einigen anderen ergänzt und in diesem Jahr erscheint eine Akustik Ausgabe. Jede Menge CD's sind auch in der Serie "RockChristmas" von RTL erschienen, eine andere Edition nennt sich "Christmas Pop" und es gibt noch einige andere. Manche Bands gehen noch einen Schritt weiter und bringen ganze Weihnachts CD's heraus. So z.B. im letzten Jahr "Sweet Home Alabama" Southern Rocker Lynyrd Skynyrd mit "Christmas Time Again".  In diesem Jahr erschien die CD "Christmas Album" von Jethro Tull, was ja noch nicht so sehr verwundert aber auch Toto's Saiten Meister Steve Lukather hat mit "SantaMental" eine wirklich hörenswerte Scheibe heraus gebracht. Mein absoluter lieblings Rock Christmas Song ist übrigens "Have Yourself A Merry Little Christmas" interpretiert von den Pretenders, Chrissie Hynde's Stimme passt hier wunderbar.
In diesem Sinne - Rockin' Xmas !!    A Very Special Christmas


CD - DVD - SACD ??

Hatten wir doch alle gehofft das es nach dem grossen Erfolg der CD als digitalen Tonträger einen Standard gibt, so stehen wir heute wieder vor der Entscheidung was kaufen? Damals gab es MiniDisc und DAT Recorder als Alternativen. Heute haben wir uns schon einen DVD Player gekauft mit dem wir auch unsere alten CDs abspielen können, ach ja wir wollen aber auch MP3 Discs, Foto CDs und was weiss ich noch wiedergeben können. Und da geht plötzlich die CD nicht mehr wegen eines neuen Kopierschutz und jetzt sollen wir SACDs kaufen weil die besser klingen. Man kann sie aber auch auf normalen Player abspielen, bringt nur nichts und auch wieder nicht alle da es ja Single Layer, Dual Layer und Hybrid Disc gibt Ja wir brauchen einen universalen Hybrid Player aber was nehmen wir zum aufnehmen? Den Brenner im PC oder doch vielleicht den DVD Recorder mit Festplatte aber welches Format + - alles? Viel Spaß beim aussuchen!
Universal SACD   World of SACD   HiFi Forum DVD/SACD    Heise IFA Special DVD/SACD 


Kopierschutz und Urheberrecht

Die Industrie jammert; immer mehr Umsatzeinbußen und Verluste durch CD/DVD Brennen und illegale Downloads aus dem Internet. Das die allgemeine Wirtschaftliche Lage und die Preispolitik auch eine Rolle spielen könnten wird aber nicht erwähnt. Und der Teufelskreis dreht sich weiter, denn es wird immer mehr Geld in aufwendigen Kopierschutz gesteckt und somit werden die Produkte immer teuerer. Kein Verständnis habe ich auch dafür das die neue teuere CD die ich gekauft habe plötzlich nicht mehr in meinem Computer abspielbar ist, manche auch nicht mehr in meinem DVD Player oder im Auto. Damit wir uns nicht falsch verstehen, ich habe volles Verständnis für das Urheberrecht, jeder Künstler hat das Recht auf sein Entgeld. Ich habe auch kein Verständnis für das schwarz brennen von aktuellen CDs oder derartigen Download Angeboten. Etwas anderes sehe ich das mit den Bootlegs die es ja meist im offiziellen Handel gar nicht gibt, die Fans kaufen eh alle neuen Platten des Künstlers. Aufhorchen läßt eine Meldung aus den USA, dort sollen die CDs billiger werden. Dort waren die CDs sowieso schon billiger als in deutschen Läden, das ist etwas das ich überhaupt nicht verstehe in der globalisierten Welt. Das neue Urheberrecht das seit August in Kraft ist soll ja alles regeln aber für mich wird es noch komplizierter bis paradox. Im Prinzip habe ich noch das Recht auf Privat Kopie darf aber dabei nicht den Kopierschutz umgehen! Besonders obskur ist die Gebühreneinzugszentrale für Urheberrechte GEZFU, dort können Sie online und anonym vermeindliche Raubkopierer denunzieren?! Sind wir gespannt was als nächstes kommt!

Links:  GEMA    RIAA   Copy Kills Music    IFPI


Bizarre Festival

Es war schon ein Ritual, im August machte man sich auf zum Bizarre Festival, dem alternativ Rockfestival der Saison. Aber in diesem Jahr wird es keins geben. Im Frühjahr des Jahres mußte der Veranstalter CCB aus Bonn Insolvenz anmelden. Geplant war das Bizarre Festival trotzdem durch zu führen. Aber daraus wird wohl nichts, inzwischen wurde das Festival an die englische Mean Fiddler Gruppe abgegeben. Das Markenzeichen "Bizarre Festival" beanspruchte aber auch der frühere Mit-Konzertveranstalter Peter Rieger. Die Namens Streitigkeiten sind noch nicht beigelegt. Es hätte wieder so schön werden können, gerade war mit dem Flughafen Gelände in Weeze der ideale Festivalort gefunden worden. Aber auch da gab es Probleme, denn der Flugbetrieb wurde zum Teil wieder aufgenommen. Dennoch hat Rieger zusammen mit Scorpio Konzert und MLK in Weeze ein Festival auf die Beine gestellt das Terremoto heißen wird. Vom 29.8. bis 31.8. werden sich dort große Namen wie Limp Bizkit, Monster Magnet, Placebo, Foo Fighters, Die Ärzte, Paradise Lost, Turbonegro und viele andere sehen lassen. Ein beachtliches Line Up, man darf gespannt sein!


Rock am Ring
Rock am Ring ist das deutsche Festival und so kamen in diesem Jahr 75.000 Fans in die Eifel um Gruppen wie Iron Maiden, Zwan, Dave Gahan, Placebo, Marilyn Manson und Metallica zu sehen. Einen Bericht und 250 Fotos gibt es im Rockpalast Archiv!


Rock am Ring
Der Festival-Sommer beginnt aber das definitive Open Air zu Pfingsten ist Rock am Ring in der Eifel, mit seinem Ableger Rock im Park in Nürnberg. Marek Lieberberg lässt es krachen in diesem Jahr! Headliner wie Metallica, Linkin Park, Iron Maiden, Marilyn Manson lassen es ahnen. Aber es gibt auch Bands wie The Donnas, The Cardigans und Zwan sind auf der hauptbühne zu sehen. SUM41, Silverchair und Dave Gahan sind u.a. die Headliner der Alternastage. In diesem Jahr wird es jedoch eine neue Park- und Campingregel geben.
Rockpalast ist wieder dabei und es gibt zwei Nächte RaR satt, sowie einige Sendetermine vom 3 Tag.

Weiter Informationen gibt es auf den Seiten: www.rock-am-ring.de   WDR Rockpalast Page RaR 2003   Marek Lieberberg Konzertagentur    Ringrocker.com    Stage-Access


Rettet den Rockpalast !
Es ist wieder einaml so weit. Der Rockpalast, die deutsche Rockmusik TV Institution des WDR ist wieder einmal in Gefahr. Die lange Samstag-Rocknacht wurde gekippt und Rockpalast soll ab sofort Sonntagnacht 60 Minuten senden. Das ist absolut absurd, denn es wäre ja nicht mehr möglich ein Konzert komplett zu senden. Soll die letzte ARD Rockmusiksendung sterben? Nach Peter Rüchels Pensionierung wurde die Stelle nicht mehr besetzt und es wird massiv am Rockpalast gesägt. Das gilt es zu verhindern. Daher gibt es eine Petition (siehe auch Banner unten) die möglichst viele unterzeichnen sollten, um dem WDR zu zeigen das es genügend Fans gibt, die nicht auf Rockpalast verzichten möchten! Weiter Informationen gibt es auf der Seite www.rettet-rockpalast.de

Rettet den Rockpalast


Alles neu!
Aus "Michael Marsch's Musik Links" ist nun "Pyromarsch Rockmusik Page" geworden. Die vielen Linklisten sind weitgehend verschwunden. In Zeiten wirklich guter Suchmaschinen sind solche Linklisten nicht mehr nötig, besonders der Aufwand sie zu pflegen ist enorm. Anstelle gibt es jetzt redaktionelle Beiträge zum Thema Rockmusik. Ich werde versuchen sie monatlich zu aktuallisieren. Es gibt ein aktuelles Thema, einen CD oder DVD Tip und eine Homepage wird vorgestellt.

Kolumne