Konzerte

MTV Campus Invasion Marburg 17.06.2007

MTV CI Marburg 2007

JuliEndlich mal wieder etwas los in Marburg. Anstelle großer Vorfreude, erstmal Leserbrief Diskussionen in der Lokalzeitung. Marburger Beamte befürchten Ruhestörungen und Ausschreitungen wenn plötzlich Horden von Rockern durch das beschauliche Städtchen ziehen. Hi Leute, that's Rock'n'Roll! Und außerdem kam es wieder mal ganz anders, 12.000 überwiegend sehr junge Besucher feierten friedlich eine große Party.
Früher spielte Joe Cocker in der Mensa, Eric Burdon im Audimax, aber schon bei Dave Stewart gab es Beschwerden. Seit dem Wechsel des "Uni Kaletsch" nach Wiesbaden (er organisiert jetzt den Hessentag), ist es ruhig geworden in der Stadt. Wenn also mal etwas für jüngere Leute geboten wird, und Marburg hat ja viele davon, dann ist bei den Bürgern Toleranz MTV CI Marburggefragt. Anstelle des traditionellen Uni-Festes, in diesem Jahr ein Open Air im Uni-Stadium. Die MTV Campus Invasion konnte nach Marburg geholt werden. Mit Jamie T., Tocotronic, Maximo Park, Juli und Mando Diao ein gutes Programm. Bei Sonnenschein, einen Tag zuvaor hatte es noch geschüttet, startete der aus London stammende Jamie T. im schon gut gefüllten Stadion. Gerade mal 20 Jahre alt, heizte er mit seiner eigenwilligen Musik, die sehr viele verschiedene Stile vereint. Weiter ging es mit Tocotronic, der Vorzeigeband der sogenannten Hamburger Schule. Sie gehören nach 14 Jahren sicherlich zu den etablierten deutschen Bands. In den letzten Jahren war es etwas ruhig geworden ums sie, aber in diesem Jahr meldeten sie sich mit der neuen Platte "Kapitulation" zurück.
Mando DiaoMaximo Park hatte ich vor wenigen Wochen bei Rock am Ring gesehen, wo sie mit einem sehr guten Set überzeugten. Sie gehören derzeit zu den Top Bands aus UK und irgendwie ist ihre Musik very british und erinnert ein wenig an das London der Mods und Rocker in den 60er Jahren. In Marburg zwar nicht im gleichen Bühnenoutfit, aber fast mit der gleichen Intensität und Energie. Es macht Spass dem Sänger Paul Smith zuzuschauen.
Etwas ruhiger aber bei gleich bleibend guter Stimmung präsentierten sich Juli aus der Nachbarstadt Gießen, die wie MTV Moderator Markus Kavka meinte, wohl mit dem Fahrrad angereist seien. Sängerin Eva Briegel bekannte zu Beginn das Marburg schöner sei als Gießen, funktioniert immer. Höhepunkt ihrer Show war neben den Hits wie „Perfekte Welle“ die Live Aufführung des neuen Songs „Stolen“ gemeinsam mit dem Dashboard Confessional Sänger.
Der krönende Abschluss des Abends, auf den alle gewartet hatten, war der Auftritt der schwedischen Band Mando Diao, einer der derzeit angesagtesten Bands. Power Rock'n'Roll mit allerlei Einflüßen und mit Bläser Set verstärkt, brachten die Marburger zum Tanzen. Ein wirklich gelungenes Festival für Marburg, das auch live in MTV zu sehen war. Die After Show Party fand ab 23 Uhr in den Waggonhallen statt.

85 Fotos der Campus Invasion anschauen!


Links:
Philipps-Universität
Marburg
MTV
MTV Campus Invasion

 

Konzerte Archiv